Helfen auch Sie Studierenden in existenziellen Notlagen

Helfen auch Sie helfen.

Die Corona-Pandemie trifft zahlreiche Studierende der WWU Münster besonders hart. Nachdem über den Sommer einige Lockerungen für etwas Erleichterung gesorgt haben, verschlechtert sich die Lage im Wintersemester wieder. Durch die neuerlichen Einschränkungen aufgrund der steigenden Infektionszahlen haben viele Studierende weiterhin keine Möglichkeit, ihren Nebenjobs, z. B. in der Gastronomie, nachzugehen. Studierende befinden sich in existenziellen Notlagen, weil sie ihre Miete und ihre Lebenshaltung nicht mehr finanzieren können.

Als Solidargemeinschaft wollen wir in dieser Krise weiterhin zusammenstehen und den betroffenen Studierenden helfen.

Bitte schließen Sie sich uns an und spenden Sie für den Corona-Notfonds!

Jeder Betrag hilft!

Alle Spenden kommen Studierenden zugute, die aufgrund der aktuellen Situation in finanzielle Not geraten sind. Mit den Mitteln werden Beihilfen in Höhe von jeweils bis zu 450 Euro vergeben, die pro Person maximal zweimal pro Semester ausgezahlt werden können. (Dies entspricht jeweils etwas mehr als einer monatlichen Mietzahlung in Münster.) Die Hilfe wird als Zuschuss gewährt und muss nicht zurückgezahlt werden. Das Geld wird nach einer Prüfung anhand definierter Richtlinien und einer Empfehlung durch die Sozialberatung des AStA von der Universität an die Studierenden ausgezahlt.

Spenden an die Universität können steuerlich geltend gemacht werden.

Quelle: https://www.uni-muenster.de/de/corona-notfonds.html

 


Aktuell über 160 Kundenbewertungen:

ø 4,9 / 5

Kundenempfehlungen:

99 %

unserer Kunden
empfehlen uns weiter